Filmkritik: 10 Items or Less – Bewerbungsgespräch

10 Items or less (Cover) (c)Video Buster
jetzt leihen

Die folgende Filmkritik wird präsentiert von:
Mit dem Namen Morgan Freeman (Lucky#Slevin, Hard Rain) kann man bei Filmen normalerweise nicht viel verkehrt machen. Wenn dann auch noch Brad Silberling, der Mann, der “Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse” gedreht hat Regie geführt und das Drehbuch geschrieben hat, dann muss es sich einfach um einen guten Film handeln. Mal sehen ob dies auf “10 Items or Less” wirklich zutrifft und der Film der erwartete Geheimtipp ist.

[STORY]

Er (Morgan Freeman) ist Schauspieler. Doch in den letzten vier Jahren hat er keine vernünftige Rolle mehr gespielt. Nun will Er in einem Independentfilm mitspielen und um sich auf seine Rolle perfekt vorzubereiten studiert Er die Abläufe in einem Supermarkt.

Dort trifft er auf die Kassiererin Scarlet (Paz Vega). Sie ist immerzu die gearschte im Job. Ihre Kollegin ist faul und ihr Chef auch nicht gerade das was man sich unter einem Chef vorstellt. Zudem hat sie Stress mit ihrem Ex. Angenervt von ihrem Kassiererjob, steht für sie nun ein Bewerbungsgespräch an, vordem sie ein wenig Angst.

Er beschließt ihr bei ihren Problemen unter die Arme zu greifen und so beginnt für ihn und sie ein Tag voller kurioser Ereignisse.

[MEINE MEINUNG]

“10 Items or Less” ist kein Film für jedermann. Der Film bewegt sich abseits der ausgetretenen Hollywoodpfade und auf den ersten Blick ist es schon ein wenig überraschend, dass eine Hollywoodgröße wie Morgan Freeman die Hauptrolle spielt.

Auf den zweiten Blick wird aber klar, warum Freeman in dieser kleinen Produktion mitspielt. Der Film ist schlichtweg genial. Regisseur und Drehbuchautor Brad Silberling erzählt seine eigentlich recht einfache Geschichte so etwas von Unterhaltsam, dass man Freeman sehr gut verstehen kann, dass er sich für dieses Projekt entschieden hat. Ebenso gelingt es Silberling alltägliche, eigentlich eher unspektakuläre Dinge wie eine Autowäsche herzerfrischend zu inszenieren.

Ich bin mir sicher, dass Silberling bei seiner Inszenierung die Fähigkeiten von Freeman sehr zur Hilfe kommen und durch Freemans Performance das ganze noch einen Tick unterhaltsamer wird. Doch bei all dem Lob für Morgan Freeman darf man den zweiten Hauptdarsteller oder besser die Hauptdarstellerin des Film nicht vergessen: Paz Vega (Spanglish, Die Borgias). Ohne sie würde der Film nämlich nicht funktionieren und auch wenn Freeman aus meiner Sicht die deutlich bessere Filmvita hat, braucht sich Vega nicht hinter ihm zu verstecken. Schon bei der ersten Begegnung der Filmfiguren von Vega und Freeman, wird klar, dass die beiden Schauspieler sehr gut miteinander harmonieren und sich in jeder Beziehung prima ergänzen. Für mich stellt das Leinwandpaar Vega/Freeman eine Kombination dar, welche ich gerne noch das ein oder andere Mal zusammen sehen würde.

[FAZIT]

“10 Items or Less” bekommt von mir auf jeder Skala die Höchstpunktzahl. Brad Silberling ist zusammen mit seinen beiden Hauptdarstellern Paz Vega und Morgan Freeman einer der besten kleinen Filmen der letzten Jahre gelungen. Heimkino kann so unterhaltsam sein!

[FACTS]

Titel: 10 Items or Less
Originaltitel: 10 Items or Less
Jahr: 2006
Regie: Brad Silberling
Drehbuch: Brad Silberling
Darsteller: Morgan Freeman – Him
Jonah Hill – Packy
Paz Vega – Scarlet
Anne Dudek – Lorraine
Francisca Hernandez – Market Wife / Market Gossip #1
Nacho Pina – Market Husband
Hector Running-Hawk – Squeezing Customer
Alexis Hernandez – Cowed Customer
Silvia Curiel – Shocked Customer
Shawn Calizo – Scared Customer
Kumar Pallana – Lee
Rosa Diaz – Market Gossip #2
Hector Atreyu Ruiz – Low-riding Gang Banger
Bobby Cannavale – Bobby
Leonardo Nam – Kid at Target
Land: USA
Länge: 77 Minuten
Genre: Komödie
Altersfreigabe: FSK freigegeben ohne Altersbeschränkung
Vertrieb: EuroVideo

[Wertung]

Gnislew: 5 Stars (5 / 5)

Kommentieren

April 2008
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Werbung