Die Neuerscheinungen/Neustarts vom 05.03.2015

Kino:

  • Seventh Son (Universal Pictures)
  • Verstehen Sie die Béliers? (Concorde)

Die Neuerscheinungen/Neustarts vom 03.03.2015

Blu-ray (Verkauf):

  • Blutjunge Verführerinnen 1 (New Ingrid Steeger Collection) (Ascot Elite)
  • Northmen – A Viking Saga (Ascot Elite)

DVD (Verkauf):

  • Blutjunge Verführerinnen 1 (New Ingrid Steeger Collection) (Ascot Elite)
  • Northmen – A Viking Saga (Ascot Elite)

Media Monday #192 – Meine Antworten

Nachdem die Antworten der letzten Woche erst diese Woche online gegangen sind, kommt der Media Monday dieser Woche wieder topaktuell am Montag. Hier also meine Antworten auf den Media Monday #192.

1. Leonard Nimoy ist leider verstorben. Mach es gut Mr. Spock!

2. Die Outfits/Kostüme in “Das 5. Element” sind wirklich futuristisch und teils wirklich sexy.

3. Wes Anderson hat als RegisseurIn einen wirklich einzigartigen Stil, denn seine Puppenhausoptik habe ich noch bei keinem anderen Regisseur gesehen.

4. Aktuell ist ja American Sniper häufig in der Kritik aufgrund der Art und Darstellung des in Amerika gefeierten Scharfschützen. Welche(r) Film(e) waren für euch unter moralischen/ethischen Gesichtspunkten besonders fragwürdig? Ich finde hier so machen Film aus dem Torture Porn Bereich grenzwertig.

5. Unvergessen bleibt für mich der Moment bei dem ich das erste Mal die Laufschrift von Star Wars über die große Leinwand habe huschen sehen.

6. Jüngste Film-Entdeckung, von der die wenigsten je gehört haben werden, war für mich “Jonas”, denn der Film ermöglicht einen interessanten Blick auf die Jugend und das Schulsystem.

7. Zuletzt gesehen habe ich die Videovorstellung der Kuhreihe vom Nürnberger Spielverlag und das war interessant, weil mir Spiele Spaß machen.

Media Monday #191 – Meine Antworten

Da ich letzte Woche im Urlaub war, kommt der Media Monday aus der vergangenen Woche erst heute mit einer Woche Verspätung. Viel Spaß mit meinen Antworten.

1. Den Oscar für den besten Film des Jahres 2014 hätte ja in meinen Augen “Birdman” verdient gehabt, denn der Film ist einfach auf so vielen Ebenen toll. Und am Ende hat er ja auch gewonnen.

2. Wenn ich mir so die Ergebnisse des Filmtipp Award 2014 ansehe, stelle ich fest, dass ich den Blog gerade das erste Mal bewusst wahrneme. Willkommen im Reader!

3. Mit Filmen von/aus Wim Wenders konnte ich noch nie viel anfangen, einfach weil die mir dann doch zuviel auf deutsche Filmkunst getrimmt sind.

4. Klassischer Aufbau in drei Akten oder darf es gerne mal etwas unkonventioneller sein? Ich mag beides gerne, der Regisseur muss halt nur verstehen seine jeweilige Inszenierungsart richtig in Szene zu setzen.

5. Zeitsprünge, Vor- und Rückblenden sind ja beliebte Stilmittel. Unnötiger Schnickschnack, oft nur verwirrend oder eher ganz große Erzählkunst? Hier gilt das Gleiche wie bei Frage 4. Der Regisseur muss damit richtig umgehen können, dann passt es.

6. Inspiriert von der Blogparade der Singenden Lehrerin zu den Top Sex der erotischsten Szenen: Die heißeste (Sex-)Szene in einem Film, einer Serie oder einem Buch ist für mich eigentlich ein ganzer Film und zwar “Secretary”. Irgendwie knistert es da richtig zwischen den beiden Hauptfiguren. (TeilnehmerInnen können natürlich gern auf ihren Beitrag verweisen)

7. Zuletzt gesehen habe ich zwei Folgen “Glee” und das war schöne Unterhaltung um abzuschalten, weil die Geschichten der Folgen nicht gerade komplex sind und die Musik schön ist.

Die Neuerscheinungen/Neustarts vom 27.02.2015

Blu-ray (Verleih):

  • Am Sonntag bist Du tot (Ascot Elite)
  • Good Kill (Ascot Elite)

DVD (Verleih):

  • Am Sonntag bist Du tot (Ascot Elite)
  • Good Kill (Ascot Elite)

Die Neuerscheinungen/Neustarts vom 26.02.2015

Blu-ray (Verkauf):

  • Arrow – Die komplette 2. Staffel (Warner Bros.)
  • Der Richter – Recht oder Ehre (Warner Bros.)
  • Looking – Die komplette 1. Staffel (Warner Bros.)
  • Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth (20th Century Fox)
  • The Originals – Die komplette 1. Staffel (Warner Bros.)

DVD (Verkauf):

  • Arrow – Die komplette 2. Staffel (Warner Bros.)
  • Der Richter – Recht oder Ehre (Warner Bros.)
  • Looking – Die komplette 1. Staffel (Warner Bros.)
  • Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth (20th Century Fox)
  • The Originals – Die komplette 1. Staffel (Warner Bros.)

Kino:

  • American Sniper (Warner Bros.)
  • Asterix im Land der Götter (Universum Film)
  • Heute bin ich Samba (Senator)
  • Kingsman: The Secret Service (20th Century Fox)

Die Neuerscheinungen/Neustarts vom 23.02.2015

Blu-ray (Verleih):

  • Northmen – A Viking Saga (Ascot Elite)
  • DVD (Verleih):

    • Northmen – A Viking Saga (Ascot Elite)

Filmkritik: Der Spion, der mich liebte – Atom-U-Boote und Liebe

Mit “Der Spion, der mich liebte” feierte die Bond-Filmreihe ein Jubiläum, stellt dieser Bond-Film doch den zehnten Bond-Film der bis heute andauernden Erfolgsgeschichte der Franchise dar. Als 007 fungiert hier erneut Roger Moore (Boat Trip, Eine Prinzessin zu Weihnachten).

[INHALT]

Nur knapp entkommt James Bond (Roger Moore) während seines Skiurlaubs einem Anschlag, da er kurz zuvor von M (Bernard Lee) abberufen wurde. Bond soll herausfinden, wer für das Verschwinden eines britischen Atom-U-Boots verantwortlich ist.

Auch die Russen vermissen plötzlich ein Atom-U-Boot, weswegen der russische Leiter des Geheimdiensts, General Gogol (Walter Gotell), seine Agentin Majorin Amasova (Barbara Bach) auf den Fall ansetzt.

Die Agenten der beiden Großmächte treffen in Kairo aufeinander, wo ein Mann ihnen Dokumente verkaufen möchte, mit deren Hilfe sich jedes U-Boot auf der Welt orten ließe. Doch es kommt nie zum Verkauf, denn der Verkäufer wird vom Beißer (Richard Kiel) ermordet. Hinter dem Mord steckt Karl Stromberg (Curd Jürgens), der auch hinter dem Verschwinden der beiden Atom-U-Boote steckt.

Lies den Rest dieses Beitrags »

Neues Feature: User-Wertungen

Vor einiger Zeit habe ich eine Sternewertung unter die Reviews auf Sneakfilm – Kino mal anders gepackt! Nun gibt es die nächste Evolutionsstufe. Ab sofort könnt Ihr als Leser auch die Filme bewerten. Den Anfang macht die Review zu “Million Dollar Crocodile”, aber nach und nach bekommen auch die alten Reviews dieses neue Feature spendiert. Alle Reviews von 2004 bis zum Juli 2005 haben dies bereits! Stimmt also fleßig ab und teilt uns so Eure Meinung zu den Filmen mit. Kommentare zu Euren Wertungen sind natürlich gerne gesehen!

Blu-ray Kritik: Million Dollor Crocodile – Die Handtasche im Krokodil

Das aus Krokodilen Handtaschen gemacht werden ist nicht gerade ein Geheimnis, wenn auch eine unschöne Sache. Wenn nun ein Krokodil eine Handtasche mit einer großen Menge Geld drin verspeist, mag dies komisch klingen, ist aber ein nicht unwichtiger Teil für die Geschichte des chinesichen Films “Million Dollar Crocodile”.

[INHALT]

Bald Liu betreibt eine kleine Krokodilfarm, doch da seine Farm nicht mehr erfolgreich ist, wie sie sein müsste, beschließt er die Farm an einen Geschäftsmann zu verkaufen, der ihm versprochen hat die Reptilien gut zu behandeln.

Unter den Tieren ist auch die 8 Meter lange und 2 Tonnen schwere Krokodildame Mao, der beim Abtransport der Tiere durch den Gechäftsmann die Flucht gelingt. Gut für das Tier, denn das neue zu Hause wäre nicht etwa ein schöner großer Sumpf gewesen, sondern die Küche in einem Restaurant.

Auf der Flucht läuft das Krokodil Wen Yan über den Weg, die gerade von einem langen Auslandsaufenthalt zurückgekehrt ist und ihre gesamten Ersparnisse in ihrer Handtasche mit sich führt. Im Affekt verschluckt Mao die Handtasche und wird damit bald zum Ziel einer ganzen Reihe von selbsternannten Krokodiljäger, die scharf auf das Vermögen in ihrem Bauch sind.

Lies den Rest dieses Beitrags »

März 2015
M D M D F S S
« Feb    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Werbung