Die Neuerscheinungen/Neustarts vom 26.06.2015

Blu-ray (Verkauf):

DVD (Verkauf):

Die Neuerscheinungen/Neustarts vom 25.06.2015

Blu-ray (Verkauf):

  • 3 Türken & ein Baby (EuroVideo)
  • American Sniper (Warner Bros.)
  • Der Glöckner von Notre Dame (Warner Bros.)
  • Foxcatcher (Koch Media)
  • Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia (Warner Bros.)
  • Inherent Vice – Natürliche Mängel (Warner Bros.)
  • Jupiter Ascending (Warner Bros.)
  • Wild Tales (EuroVideo)

Blu-ray 3D (Verkauf):

  • Jupiter Ascending (Warner Bros.)

DVD (Verkauf):

  • 3 Türken & ein Baby (EuroVideo)
  • American Sniper (Warner Bros.)
  • Bocksprünge (EuroVideo)
  • Cheech ohne Chong – Jetzt raucht’s im Wilden Westen (EuroVideo)
  • Diven im Ring (EuroVideo)
  • Foxcatcher (Koch Media)
  • Hart Of Dixie – Season 2 (Warner Bros.)
  • Hello Ladies – Die komplette Serie (Warner Bros.
  • Inherent Vice – Natürliche Mängel (Warner Bros.)
  • Jupiter Ascending (Warner Bros.)
  • Liebesfilm-Box (EuroVideo)
  • Littlest Pet Shop – Staffel 2 (EuroVideo)
  • My Little Pony – Staffel 3 (EuroVideo)
  • Pound Puppies – Der Pfotenclub – Staffel 2 (EuroVideo)
  • Von Pferden und Menschen (EuroVideo)
  • Wild Tales (EuroVideo)

Kino:

  • Freistatt (Edition Salzgeber)
  • Ted 2 (Universal Pictures)

Warum ich mich auf den neuen „Star Wars“-Film freue

In etwas weniger als einem halben Jahr kommt der neue „Star Wars“-Film in die Kinos. Ich liebe die alte Trilogie und auch wenn ich die Filme IV bis VI nur in der Special Edition im Kino sehen durfte, zählen die Abenteuer von Han Solo, Luke und Leia zu meinen All Time Favorites.

Die Prequels konnten mich dann nur minder begeistern und vor allem Jar Jar Binks ging mir extrem auf die Nerven. Gegen Ihn waren die Ewoks ja richtig tolle Figuren. Und auch mit den Zeichentrickserien konnte ich nur bedingt etwas anfangen. Rebels habe ich noch gar nicht geschaut und Clone Wars ist auch so gut wie an mir vorbeigegangen.

Doch nun kommt ein neuer Kinofilm und ich freue mich wie Bolle. Und das obwohl der Film Weihnachten in die Kinos kommt und nicht im „Star Wars“-Monat Mai oder perfekterweise am 04. Mai. J.J. Abrams hat es mit seinen Trailern geschafft, dass es wirklich Lust auf den Film habe und irgendwie habe das Gefühl, dass „Star Wars – The Force Awakens“ das „alte“ „Star Wars“ auf die Leinwand zurück bringt.

Bis es soweit ist und ich mich selbst von den Qualitäten des Films überzeugen kann, muss ich mich aber mit dem Trailer zufrieden geben oder mir die Zeit eben mit einem Spiel zu Star Wars vertreiben:

So entstand der Miniondamm!

Photocall minions, Carolin Kebekus, U-Bhf Mehringdamm in Berlin am 16.06.2015
(c) Oliver Walterscheid

Am 02.07.2015 kommen die Minions mit ihrem ersten eigenen Film ins Kino. In Berlin hat man nun eine U-Bahn Station zum Miniondamm gemacht. Wer derzeit zum Mehringdamm will, findet eben genau dort den Miniondamm vor. Und hier sind die Minions wirklich überall. Auf den Treppen, auf den Wänden, an den Säulen.

Doch wie wurde der Mehringdamm überhaupt zum Miniondamm? Dies zeigt nun ein Making-Of-Clip.

33. Müncher Filmfest startet morgen

fife_logo_2015_pos

Morgen ist es soweit. Dann startet das 33. Münchner Filmfest. In der Zeit vom 25.06.2015 bis zum 04.07.2015 werden dann wieder Filmfans aus der ganzen Welt die Münchner Kinosäle bevölkern und sich das vielfältige Festivalprogramm ansehen.

Morgen findet die große Eröffnungsgala statt, bevor es dann am Freitag richtig losgeht und man von morgens bis abends sich mit dem Medium Film vergnügen kann. Neben Filmen finden auch Podiumsdiskussionen, Fachveranstaltungen und Parties im Rahmen des 33. Münchner Filmfestes statt. Somit haben die Gäste die Chance sich rundum mit dem Thema Film zu befassen.

Zur gleichen Zeit wie das 33. Münchner Filmfest findet auch Kinderfilmfest 2015 statt.

Wir von Sneakfilm – Kino mal anders sind dieses Jahr auch beim 33. Münchner Filmfest vor Ort. Vom 29.06.215 bis zum 02.07.2015 versuchen wir möglichst viele Filme für Euch zu sichten und werden hier natürlich über die Erlebnisse auf dem Filmfest berichten.

Filmkritik: Loverboy – Mutterliebe extrem

Es kommt immer wieder mal vor, dass ein bekannter Schauspieler die Seite wechselt und auf dem Regiestuhl Platz nimmt. Mit „Loverboy“ hat Kevin Bacon (Mystic River, Wild Things) diesen Schritt nach seinem Fernsehfilm „Abschied von Chase“ zum zweiten Mal gewagt und präsentiert ein Drama über eine alleinerziehende Mutter und ihre Beziehung zu Ihrem Sohn.

[INHALT]

Emily Stoll (Kyre Sedgwick) hat keine leichte Kindheit hinter sich. Großgezogen von ihren selbstverliebten Eltern Sybil (Marisa Tomei) und Marty (Kevin Bacon) ist aus ihr eine Frau mit großer Bindungsangst geworden. Nach dem Freitod ihrer Eltern im Jahr 1977 braucht sie sich über Geld keine Sorgen zu machen und dennoch ist sie nun, mit 35 Jahren, nicht glücklich mit ihrem Leben. Zu ihrem Glück fehlt ihr ein Kind. Statt sich einen Kerl anzulachen, lässt sie sich dank ihrer finanziellen Unabhängigkeit einfach Samenspenden kommen und versucht so schwanger zu werden, was allerdings leider nicht klappt.

Blu-ray Kritik: Vamperifica – Der wiedergeborene Vampirkönig

Seit einiger Zeit sind Vampirfilme wieder ganz groß in der Mode und sowohl große Hollywoodproduktionen als auch kleinere Filmproduktionen widmen sich dem Thema. Zu zweiten Kategorie gehört auf jeden Fall der Film „Vamperifica“.

[INHALT]

Schon seit seiner Kindheit wird Carmen (Martin Yurkovic) wegen seiner femininen Art gehänselt doch mit Tracey (Dreama Walker) hat er auch bereits aus dieser Zeit eine Freundin die stets auf ihn aufpasst. Die beiden sind quasi unzertrennlich.

Die Neuerscheinungen/Neustarts vom 23.06.2015

Blu-ray (Verkauf):

  • Rodenica und der Zahn der Prinzessin (Ascot Elite)
  • Die Bett-Hostessen (Ascot Elite)

Blu-ray 3D (Verkauf):

  • Rodenica und der Zahn der Prinzessin (Ascot Elite)

DVD (Verkauf):

  • Die Bett-Hostessen (Ascot Elite)
  • Rodenica und der Zahn der Prinzessin (Ascot Elite)

Filmkritik: Destination Death – Wenn Fotos töten

destination-death_szenenfoto-02_JPG-I16©TiberiusFilm

Das Genre Horrorfilm ist für mich gefühlt das Genre mit dem höchsten Filmoutput. Kaum ein Genre bietet so einfach die Möglichkeit mit ein wenig Fantasie einen Film zu drehen. In diesem Genre wird allerdings auch viel kopiert und abgekupfert und so wundert es nicht, dass die „Final Destination“-Variante „Smile“ in Deutschland den Verleihtitel „Destination Death“ erhalten hat.

[INHALT]

Einige Studenten machen in Marokko Urlaub um im Atlasgebirge zu campen. Auf dem Weg zu Ihrem Ziel wird Clarissa (Harriet MacMasters-Green) allerdings Ihre Kamera gestohlen. Bei einem Zwischenstopp macht sie sich deshalb auf den Weg um sich eine neue Kamera zu besorgen und kauft in einem Antiquitätenladen eine alte Polaroidkamera.

Media Monday #208: Meine Antworten

media-monday-208

Es ist schon wieder Montag und somit Zeit für einen neuen Media Monday. Wie jede Woche gilt es sieben Fragen zu beantworten und diese Woche darf die Rückkehr eines Klassikers unter den Fragen gefeiert werden. Diese Woche ist die Frage Sieben in seiner Urform wieder mit dabei.

1. Gegenüber Serien sind Filme kompakter. Ein Handlungsstrang der in einer Serie über eine ganze Staffel gezogen wird, wird in einem Film in zwei Stunden abgehandelt.

2. Der Moment, als in „Jurassic Park“ das Wasser in den Bechern bebt und der T-Rex seine Auftritt hat ist unvergessen.

3. „Friends“ hat mich als Serienfinale schon arg enttäuscht, schließlich hätte die Serie ein viel epischeres Ende verdient!

4. Wenn denn dann bald Sommerurlaub ist sind andere im Sommerurlaub.

5. „Victoria“ war eine Riesenüberraschung, denn ein echter One-Shot aus deutschem Lande hätte auch ein One-Trick-Pony sein können, doch der Film überzeugt auch mit Charakteren und Geschichte.

6. Disney’s „Hercules“ hinterließ bei mir einen recht zwiespältigen Eindruck, denn einerseits hat mir der Film bei meiner Erstsichtung zum Heimkinorelease gut gefallen, aber andererseits ist der Film bei weitem nicht so gut wie ich ihn in Erinnerung hatte.

7. Zuletzt gesehen habe ich das Staffelfinale von „The Mysteries of Laura“ und das war unterhaltsam, weil der Fall der Woche gut war und die Folge Lust auf die zweite Staffel gemacht hat.

Wie immer freue ich mich auf Kommentare zu meinen Antworten und wenn Ihr Eure Antworten präsentiert.